Beiträge mit Schlagwörtern: Green

Preis für Gazellenpark in Jerusalem

Eine große „grüne Lunge“ mitten in Jerusalem, der Gazellenpark, erhielt von der Stadtverwaltung den Designer-Preis 2016, vergeben von Ot Haltzuv, einem Konsortium aus Designern und Architekten. Sie wurden alle vom Zauber der Gazellen verführt. Der Park erstreckt sich über 250

Preis für Gazellenpark in Jerusalem

Eine große „grüne Lunge“ mitten in Jerusalem, der Gazellenpark, erhielt von der Stadtverwaltung den Designer-Preis 2016, vergeben von Ot Haltzuv, einem Konsortium aus Designern und Architekten. Sie wurden alle vom Zauber der Gazellen verführt. Der Park erstreckt sich über 250

Wenn der Garten senkrecht steht

Guy Barness, Geschäftsführer der israelischen Firma GreenWall, hält die Vorstellung des Gartens Eden als weites Naturschutzgebiet nicht mehr für zeitgemäß. Barness schuf deshalb den „senkrechten Garten“. Er ließ    Mauern errichten, die solide aber nicht zu groß sein dürfen und

Wenn der Garten senkrecht steht

Guy Barness, Geschäftsführer der israelischen Firma GreenWall, hält die Vorstellung des Gartens Eden als weites Naturschutzgebiet nicht mehr für zeitgemäß. Barness schuf deshalb den „senkrechten Garten“. Er ließ    Mauern errichten, die solide aber nicht zu groß sein dürfen und

Indisches Brachland wird wieder Wald

Aviram Rozin wollte 2000 einen Wanderurlaub durch die Wälder Indiens machen und fand stattdessen abgeholztes Brachland. Geschockt von der rasanten Wüstenbildung kündigte er seinen Job in Israel und zog 2003 mit seiner Frau Yorit und Tochter Osher nach Indien. Die

Indisches Brachland wird wieder Wald

Aviram Rozin wollte 2000 einen Wanderurlaub durch die Wälder Indiens machen und fand stattdessen abgeholztes Brachland. Geschockt von der rasanten Wüstenbildung kündigte er seinen Job in Israel und zog 2003 mit seiner Frau Yorit und Tochter Osher nach Indien. Die

Frischer Fisch vom Meer auf den Tisch

Bisher importiert Israel immer noch rund 85% aller essbaren Fische. Viele Zwischenhändler treiben die Preise in die Höhe. Das Aquakultur-Unternehmen SUBflex will nun mit großen Zuchtanlagen im offenen Meer oder im See Genezareth nicht nur den Import ersetzen, sondern hofft

Frischer Fisch vom Meer auf den Tisch

Bisher importiert Israel immer noch rund 85% aller essbaren Fische. Viele Zwischenhändler treiben die Preise in die Höhe. Das Aquakultur-Unternehmen SUBflex will nun mit großen Zuchtanlagen im offenen Meer oder im See Genezareth nicht nur den Import ersetzen, sondern hofft

Gärtnern wie ein Fisch im Wasser

Unter Salat, Basilikum, Chinakohl, Zwiebeln, Tomaten, Gurken in Hydrokulturen schwimmen Fische, die die Pflanzen düngen und von Ihnen zugleich Sauerstoff bekommen. So entsteht ein Kreislauf ohne Abfall und mit einem um 70-90% reduzierten Wasserverbrauch im Vergleich zum Anbau auf einem

Gärtnern wie ein Fisch im Wasser

Unter Salat, Basilikum, Chinakohl, Zwiebeln, Tomaten, Gurken in Hydrokulturen schwimmen Fische, die die Pflanzen düngen und von Ihnen zugleich Sauerstoff bekommen. So entsteht ein Kreislauf ohne Abfall und mit einem um 70-90% reduzierten Wasserverbrauch im Vergleich zum Anbau auf einem

Uganda: Waisenkinder kochen mit Biogas

Homebiogas, eine israelische Biotechnologie-Firma hat in einem Waisenhaus in Uganda eine ihrer ersten Biogasanlagen installiert. Sie kann aus organischen Abfällen Energie herstellen, mit denen man drei Stunden pro Tag einen Elektroherd betreiben kann. Die Kinder seien begeistert gewesen. Aus weiteren

Uganda: Waisenkinder kochen mit Biogas

Homebiogas, eine israelische Biotechnologie-Firma hat in einem Waisenhaus in Uganda eine ihrer ersten Biogasanlagen installiert. Sie kann aus organischen Abfällen Energie herstellen, mit denen man drei Stunden pro Tag einen Elektroherd betreiben kann. Die Kinder seien begeistert gewesen. Aus weiteren

Billiger produzieren und gesünder essen

Auf der Foodtech Nation Conference, in einem Vorort von Tel Aviv wurden neue Produkte vorgestellt. „Flying Spark“ aus Beit She’an im Norden Israels, hat als weltweit erstes Unternehmen ein geschmackloses Proteinpulver aus Fruchtfliegenlarven entwickelt: „Unsere Protein-Pulver hat keinen Geschmack, aber

Billiger produzieren und gesünder essen

Auf der Foodtech Nation Conference, in einem Vorort von Tel Aviv wurden neue Produkte vorgestellt. „Flying Spark“ aus Beit She’an im Norden Israels, hat als weltweit erstes Unternehmen ein geschmackloses Proteinpulver aus Fruchtfliegenlarven entwickelt: „Unsere Protein-Pulver hat keinen Geschmack, aber

Ein „Bubble“ für Schweppes

Die israelische greentech Firma Mapal Green Energy, hat ihren ersten Großauftrag in Australien – landesweit sämtliche Abwässer des Getränkehersteller Schweppes zu reinigen. Aus feinen Düsen in schlanken Unter-Wasser-Rohren pumpt das MAPAL System dabei fein diffundierend Sauerstoff in die Becken und

Ein „Bubble“ für Schweppes

Die israelische greentech Firma Mapal Green Energy, hat ihren ersten Großauftrag in Australien – landesweit sämtliche Abwässer des Getränkehersteller Schweppes zu reinigen. Aus feinen Düsen in schlanken Unter-Wasser-Rohren pumpt das MAPAL System dabei fein diffundierend Sauerstoff in die Becken und

Leckerbissen – auch für Vegetarier

Condé Nast Traveller wählte Tel Aviv zur Hauptstadt der vegetarischen und veganen Küche. Die internationale Reise-Website beschreibt und empfiehlt konkrete gastronomische Highlights der Stadt am Mittelmeer. Insbesondere die Frische der Zutaten sowie die Kreativität werden hervorgehoben. Be’teawon! ILI-Nes, 29.11.2015 (CNTraveler)

Leckerbissen – auch für Vegetarier

Condé Nast Traveller wählte Tel Aviv zur Hauptstadt der vegetarischen und veganen Küche. Die internationale Reise-Website beschreibt und empfiehlt konkrete gastronomische Highlights der Stadt am Mittelmeer. Insbesondere die Frische der Zutaten sowie die Kreativität werden hervorgehoben. Be’teawon! ILI-Nes, 29.11.2015 (CNTraveler)

Israel hilft Kalifornien bei Dürre

170 Führungskräfte der Wirtschaft, Investoren und politische Entscheidungsträger aus Israel und Kalifornien versammelten sich im israelischen Hauptquartier von Google in Tel Aviv für das offizielle Kick-off der Israel-California Green-Tech-Partnerschaft. Mit der Initiative soll israelisches und amerikanisches Know-how zur Bekämpfung der

Israel hilft Kalifornien bei Dürre

170 Führungskräfte der Wirtschaft, Investoren und politische Entscheidungsträger aus Israel und Kalifornien versammelten sich im israelischen Hauptquartier von Google in Tel Aviv für das offizielle Kick-off der Israel-California Green-Tech-Partnerschaft. Mit der Initiative soll israelisches und amerikanisches Know-how zur Bekämpfung der