Beiträge mit Schlagwörtern: AgriTech

„Netafim“ eröffnet erste Fabrik in China

China benötigt sparsame Bewässerungsmethoden, und Israel bietet die Technik: Der Tröpfchenbewässerungs-Pionier „Netafim“ hat die erste Fabrik in China eröffnet und plant weiteres Engagement in dem Land. „Netafim“ hat dafür umgerechnet EUR 4,6 Mio. investiert. Zu der neuen Produktionsstätte in Yinchuan

„Netafim“ eröffnet erste Fabrik in China

China benötigt sparsame Bewässerungsmethoden, und Israel bietet die Technik: Der Tröpfchenbewässerungs-Pionier „Netafim“ hat die erste Fabrik in China eröffnet und plant weiteres Engagement in dem Land. „Netafim“ hat dafür umgerechnet EUR 4,6 Mio. investiert. Zu der neuen Produktionsstätte in Yinchuan

BauernZeitung berichtet über Hof HaSharon

Die BauernZeitung berichtet über den landwirtschaftlichen Betrieb HaSharon in Israel, der 2003 von drei Kibbuzim gegründet wurde und heute zu den Musterbetrieben des Landes in Sachen Milchviehhaltung gehört. Die israelische Kuh kommt auf die höchste Milchleistung weltweit. HaSharon liegt sogar

BauernZeitung berichtet über Hof HaSharon

Die BauernZeitung berichtet über den landwirtschaftlichen Betrieb HaSharon in Israel, der 2003 von drei Kibbuzim gegründet wurde und heute zu den Musterbetrieben des Landes in Sachen Milchviehhaltung gehört. Die israelische Kuh kommt auf die höchste Milchleistung weltweit. HaSharon liegt sogar

Wenn der Garten senkrecht steht

Guy Barness, Geschäftsführer der israelischen Firma GreenWall, hält die Vorstellung des Gartens Eden als weites Naturschutzgebiet nicht mehr für zeitgemäß. Barness schuf deshalb den „senkrechten Garten“. Er ließ    Mauern errichten, die solide aber nicht zu groß sein dürfen und

Wenn der Garten senkrecht steht

Guy Barness, Geschäftsführer der israelischen Firma GreenWall, hält die Vorstellung des Gartens Eden als weites Naturschutzgebiet nicht mehr für zeitgemäß. Barness schuf deshalb den „senkrechten Garten“. Er ließ    Mauern errichten, die solide aber nicht zu groß sein dürfen und

Kooperation im Naturschutz

Der israelische Naturschutzverein „Society for the Protection of Nature in Israel“ (SPNI) und die deutschen Umweltschutzvereine NABU und NAJU haben ein Kooperationsabkommen geschlossen. Im Zentrum des Abkommens stehen die strategische Zusammenarbeit und der Wissensaustausch in den Bereichen staatliche Überwachung des

Kooperation im Naturschutz

Der israelische Naturschutzverein „Society for the Protection of Nature in Israel“ (SPNI) und die deutschen Umweltschutzvereine NABU und NAJU haben ein Kooperationsabkommen geschlossen. Im Zentrum des Abkommens stehen die strategische Zusammenarbeit und der Wissensaustausch in den Bereichen staatliche Überwachung des

Trinkwasser für Papua-Neuguinea

Das israelische Außenministerium hat der unter Dürre leidenden Pazifikinsel Papua-Neuguinea eine mobile Wasseraufbereitungsanlage gestiftet, die innerhalb von nur 30 Minuten 4.000 Gläser Trinkwasser in der von der WHO geforderten Qualität herstellen kann. Die in Caesarea ansässige Firma Gal hat dieses

Trinkwasser für Papua-Neuguinea

Das israelische Außenministerium hat der unter Dürre leidenden Pazifikinsel Papua-Neuguinea eine mobile Wasseraufbereitungsanlage gestiftet, die innerhalb von nur 30 Minuten 4.000 Gläser Trinkwasser in der von der WHO geforderten Qualität herstellen kann. Die in Caesarea ansässige Firma Gal hat dieses

Nahrung aus der Wüste

In der Arava, der Wüste zwischen dem Toten Meer und Eilat im Südosten Israels regnet es so gut wie nie. Die Niederschlagsmenge beträgt im Jahr 30 Millimeter. Doch israelische Landwirte bauen hier so erfolgreich Obst und Gemüse an, dass 60%

Nahrung aus der Wüste

In der Arava, der Wüste zwischen dem Toten Meer und Eilat im Südosten Israels regnet es so gut wie nie. Die Niederschlagsmenge beträgt im Jahr 30 Millimeter. Doch israelische Landwirte bauen hier so erfolgreich Obst und Gemüse an, dass 60%

Natürliche Frischhalte – „Kosmetik“ für Nahrungsmittel

Gemüse und Obst verlieren schon kurz nach der Ernte ihre Frische, doch chemische Konservierungsmittel werden immer unbeliebter. Das Startup Phresh entwickelte nun ein auf essentiellen Ölen basierendes Puder, das die Ernteprodukte rund einen Monat frisch hält. Händler und Verbraucher könnten

Natürliche Frischhalte – „Kosmetik“ für Nahrungsmittel

Gemüse und Obst verlieren schon kurz nach der Ernte ihre Frische, doch chemische Konservierungsmittel werden immer unbeliebter. Das Startup Phresh entwickelte nun ein auf essentiellen Ölen basierendes Puder, das die Ernteprodukte rund einen Monat frisch hält. Händler und Verbraucher könnten

Indisches Brachland wird wieder Wald

Aviram Rozin wollte 2000 einen Wanderurlaub durch die Wälder Indiens machen und fand stattdessen abgeholztes Brachland. Geschockt von der rasanten Wüstenbildung kündigte er seinen Job in Israel und zog 2003 mit seiner Frau Yorit und Tochter Osher nach Indien. Die

Indisches Brachland wird wieder Wald

Aviram Rozin wollte 2000 einen Wanderurlaub durch die Wälder Indiens machen und fand stattdessen abgeholztes Brachland. Geschockt von der rasanten Wüstenbildung kündigte er seinen Job in Israel und zog 2003 mit seiner Frau Yorit und Tochter Osher nach Indien. Die

Gärtnern wie ein Fisch im Wasser

Unter Salat, Basilikum, Chinakohl, Zwiebeln, Tomaten, Gurken in Hydrokulturen schwimmen Fische, die die Pflanzen düngen und von Ihnen zugleich Sauerstoff bekommen. So entsteht ein Kreislauf ohne Abfall und mit einem um 70-90% reduzierten Wasserverbrauch im Vergleich zum Anbau auf einem

Gärtnern wie ein Fisch im Wasser

Unter Salat, Basilikum, Chinakohl, Zwiebeln, Tomaten, Gurken in Hydrokulturen schwimmen Fische, die die Pflanzen düngen und von Ihnen zugleich Sauerstoff bekommen. So entsteht ein Kreislauf ohne Abfall und mit einem um 70-90% reduzierten Wasserverbrauch im Vergleich zum Anbau auf einem

EdenShield Gatekeeper hält fast 100% der Schädlinge von Gewächshäusern fern – ohne Pestizide.

Thripse, Weiße Fliege, Spinnmilben und Tomatenminiermotte können ganze Gewächshaus-Ernten zerstören, die Pestizide dagegen töten auch Nützlinge wie Bienen, sind schädlich für Umwelt und Mensch und kosten weltweit jährlich mehrere Milliarden. Yaniv Kitron aus Kedem, der Erfinder des EdenShield System, hatte

EdenShield Gatekeeper hält fast 100% der Schädlinge von Gewächshäusern fern – ohne Pestizide.

Thripse, Weiße Fliege, Spinnmilben und Tomatenminiermotte können ganze Gewächshaus-Ernten zerstören, die Pestizide dagegen töten auch Nützlinge wie Bienen, sind schädlich für Umwelt und Mensch und kosten weltweit jährlich mehrere Milliarden. Yaniv Kitron aus Kedem, der Erfinder des EdenShield System, hatte