Neue Möglichkeiten für künstliche Ernährung

Wer nicht in der Lage ist zu essen, wird über eine Sonde durch den Mund oder per Fütterungsrohr durch die Bauchwand ernährt. Weltweit brauchen jährlich mehr als 1,3 Millionen Menschen solche Rohre. Einführen, Austauschen und Entfernen sind unangenehm für die Patienten und zeitaufwändig für das Krankenhauspersonal. Der pädiatrische Gastroenterologe Dr. Ishay Benuri, Absolvent des ersten BioDesign -Programms der Hebrew University of Jerusalem, hat in seiner 2014 gegründeten Firma Fidmi Medical das Design der Fütterungsrohre grundlegend und patientenfreundlich verändert. (ILI-News, 22.01.2017) DC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: