Sensations-Fund an Geburtsstätte Jesu

Eine italienische Spezialfirma renoviert seit 2013 in Bethlehem die Geburtsbasilika. Experten entdeckten das Mosaik des lange vermissten siebenten Engels. Mit Wärmebildkameras wurde das verputzte Mauerwerk sondiert, so Giammarco Piacenti, Restaurierungschef. Damit lässt sich zwar nicht erkennen, was unter dem Putz liegt. Aber es gebe Hinweise auf andere Materialien. An „verdächtigen“ Stellen wurde geschabt und dabei kam der rund zweieinhalb Meter hohe Engel ans Licht. Angewiesen auf Zuwendungen von Regierungen und Privatleuten, wollen die Projektverantwortlichen für die Instandsetzung der 50 tragenden Säulen aus dem 6. Jahrh.je einen Paten finden. Die Restauratorin Ida Molinaro, beziffert die Kosten auf EUR 50.000 pro Säule. ILI-News, 19.07.2016 (Oe24, dailysabah) KR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: