Ramons Piano

Tal Ramon, der zweite Sohn des tödlich verunglückten israelischen Astronauten Ilan Ramon, hat sein erstes Album „Character“ (Hebräisch Dmut) seinem Vater und seinem Bruder Assaf gewidmet, der als Kampfpilot ums Leben kam. Vater Ilan war Sohn eines Klavierlehrers, der Auschwitz überlebt hat, er gab 1974 seinen ganzen ersten Gehaltsscheck für ein Steinway-Klavier aus, das ursprünglich aus Deutschland kam. Es steht jetzt bei dem Sohn als ein Zeichen für das Überleben des jüdischen Volkes. Bevor der Vater seinen Flug ins All startete, hinterließ er einen Brief: „Spiel weiter Musik und sei gewiss, ich werde Dich immer hören“. ILI-News, 19.07.2016 (tabletmag) DC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: