McChicken aus der Petri-Schale?

Das Startup SuperMeat aus Tel Aviv-Jaffa hat eine Crowdfunding-Kampagne im Internet gestartet, um USD 100.000 für das Projekt zu sammeln, Hühnerfleisch aus der Retorte herzustellen. Die Bioingenieure wollen Fleischliebhaber und Tierfreunde einbinden. Auf der Webseite kann man wählen zwischen „Fleisch ist lecker“ und „Stoppt das Leiden der Tiere“. Mit der Technologie von Yaakov Nahmias, Biomediziner bei der Hebräischen Universität in Jerusalem, entnimmt man mit einer Biopsie Hühnerbrust-Zellen und lässt die in einer Maschine „füttern“ und wachsen. Künftig sollen die Maschinen in Supermärkten, Restaurants und Haushalten stehen. Während die gesammelten Spendergelder real sind, gibt es noch keine Garantie, dass die künstliche Fleisch-Herstellungsmaschine auch wirklich funktioniert. Aber die Kampagne wird heiß diskutiert. ILI-News, 19.07.2016 (Tower, JPost, supermeat, facebook) TS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: