Nanomedizin gegen Magenkrebs

Am Russell Berrie Institut für Nanotechnologie des Technion-Instituts wird an einer Kombinations-Therapie für Magenkrebs geforscht, in der Medikamente der Chemotherapie zusammen mit Mitteln verabreicht werden, die den Widerstand des Tumors gegen chemotherapeutische Wirkstoffe beseitigt. Die neuartige Behandlung soll oral und nicht intravenös verabreicht werden, was bedeutet, dass der Krebspatient in der Lage sein wird, das Medikament selbst zu Hause zu nehmen. Zudem wird das Mittel in Beta-Casein verpackt, was gerade für Magenkrebspatienten ideal ist: Die natürliche Rolle der Caseinmicellen ist die Übertragung von Kalzium, Phosphor und Protein von der Mutter auf das Kind durch die Muttermilch. Beta-Kasein hat eine einzigartige räumliche Struktur mit zwei wesentlichen Eigenschaften: die Fähigkeit zur Verkapselung von Substanzen, die nicht wasserlöslich sind (hydrophobe Verbindungen) und effiziente Verdauung im Magen. ILI-News, 10.07.2016 Caseinmicellen (technion) DC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: