Rekordspende für Ben-Gurion-Universität

Laut «American Associates, Ben-Gurion University of the Negev» (AABGU) gehen USD 400 Mio. aus dem Erbe des Unternehmer-Paares Dr. Howard und Lottie Marcus an die Universität: „Die erste Begegnung der Familie Marcus mit der Ben-Gurion-Universität war im Jahr 1997 und sie blieben an diesen Ort wegen ihrer Forschungsstudien in den Bereichen Wasser, Entsalzung und Wüste. Sie unterstützten die Forschungsarbeiten in diesen Themengebieten, unter anderem durch ein Labor und Stipendien für Studenten.“ Ein erheblicher Anteil der Summe ist für die Arbeit des «Zuckerberg Institute for Water Research» vorgesehen. Das Institut gilt weltweit als erste Adresse beim Thema Wasserversorgung. – Die Familie Marcus musste in den 1930er Jahren vor den Nationalsozialisten aus Deutschland fliehen und verlor viele Familienmitglieder im Holocaust. Sie wanderten nach Amerika aus, wo Howard Marcus als Zahnarzt gearbeitet hat. Howard Marcus starb im Jahr 2014 um Alter von 104 Jahren, Lottie im Dezember vergangenen Jahres mit 99 Jahren. ILI-News, 03.07.2016 (BGU, J-post, tachles, fokus-jerusalem, israelhayom) KR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: