Kanaaniter opferten Tiere aus Ägypten

Vor rund 5.000 Jahren haben Kanaaniter im biblischen Gat, zwischen Gaza und Aschdod gelegen, ihre Opfertiere aus Ägypten bezogen. Laut Aren Maeir, Ausgrabungsleiter in Gat, war bereits bekannt, dass schon in der frühen Bronzezeit Handelsverbindungen bestanden. Doch bislang konnten Geschäfte mit Tieren in dieser Region nur aus späteren Epochen nachgewiesen werden. Forschungsgrundlage sind ein Esel sowie einige Schafe und Ziegen, deren Überreste in der Erdschicht in Gat gefunden worden sind. Sie zeigen Merkmale von Tieren aus dem Niltal vor rund 4.900 Jahren. ILI-News. 27-06-2016 (Israelnetz) TS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: