Fahren wird neu erfunden

Siemens ließ per Studie untersuchen, wie viel Produktivität verloren geht, weil Menschen im Stau stehen. Am besten schneiden Kopenhagen und Singapur ab, sagte Siemens-Vorstand Busch beim zweiten Wiener Strategieforum in der Wirtschaftsuniversität Wien. Dort gibt es neun Prozent Einbußen. Im Chaos von Lagos bleiben 29 % der möglichen Wirtschaftskraft stecken. In Berlin bleiben 10,1 % auf der Strecke. Eine originelle Stau-Lösung gibt es in Israel. Auf der notorisch blockierten Autobahn Jerusalem-Tel Aviv gibt es eine freie Spur, bei der über eine variable Maut ein Tempo von 70 km/h garantiert ist. Stockt der Verkehr, wird die Sonderspur so lange teurer, bis es wieder heißt: Alles fließt. ILI-News, 22.06.2016 (kurier) KR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: