Petunien duften weniger

Die globale Erwärmung verringert den Duft von Petunien. Alon Can’ani, Doktorand an der Hebräischen Universität, hatte die Mechanismen der Produktion von Duftmolekülen bei Petunien untersucht. Petunien produzieren bei wärmeren Temperaturen deutlich weniger Parfüm. Can’ani kaufte Stecklinge und kultivierte sie in optimaler Temperatur (22-24 Grad Celsius). Dann wurden sie aufgeteilt. Einige wuchsen unter optimalen Bedingungen, der Rest in erhöhter Temperatur in einem Phytotron, einem Gewächshaus mit Kontrolle der klimatischen Bedingungen. Ab 28 Grad war die Duftproduktion erheblich reduziert, weil hohe Temperaturen die Proteine zur Duftherstellung störten. Can’ani konnte nicht sagen, ob seine Entdeckung auch für andere Blumen und Pflanzen gelte. Als nächstes wolle er Tabakpflanzen prüfen, Nachtschattengewächsen wie Petunien. ILI-News, 12. 06. 2016 (Haaretz) TS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: