Filmfestival im Süden Israels

Das Cinema Süd International Film Festival wird jedes Jahr von der School of Audio und Visual Arts am Sapir College abgehalten. In der Gegend leben Einwanderer aus Nordafrika aus dem Kaukasus und Äthiopien sowie halb-nomadische Beduinen. Das Festival vom 5. bis 9. Juni richtet sich an die gemischte Bevölkerung der Region: Juden und Araber, Säkulare und Religiöse und solche, die so tun, als würden sie den Pluralismus der israelischen Gesellschaft voranbringen. Beim Festival gibt es mehrere Premieren: Shlomi und Ronit Elkabetz, Ari Folman, Yosef Sider, Keren Yediaya und andere. ILI-News, 05.06.2016 (Sapir) TS

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: