Israelis gewinnen Berliner Opernpreis

Die Gewinner des BERLINER OPERNPREIS, einem von Neuköllner Oper und GASAG seit 1997 ausgeschriebenem Wettbewerb, stehen fest: Die Jury entschied sich, die Künstlergruppe Yuval Halpern, Svenja Viola Bungarten sowie Anja Kerschkewicz mit „Post Nuclear Love“ mit        dem ersten und das Künstler-Kollektiv Het Geluid mit den „Wesendonck Liedern heute“ mit dem zweiten Preis auszuzeichnen. Die Preisträgerarbeiten wurden im Jüdischen Museum Berlin uraufgeführt und anschließend bewertet. In Anwesenheit des israelischen Botschafters Yakov Hadas-Handelsman und des niederländischen Kulturattachés Tom Maasen übergaben die Vorstandsvorsitzenden von GASAG und Neuköllner Oper e.V., Vera Gäde-Butzlaff und Eckhardt Barthel, die Preise. Die Inszenierungen sind am 28. und 29. Mai in der Neuköllner Oper zu sehen. ILI-News, 29.05.2016 (Pressebox) TS

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: