Medizinische Technik aus Israel hilft in Kenia

Mehrere Hundert Frauen aus Kenia haben erstmalig mit Hilfe des von MobileODT/Israel entwickelten Gerätes „EVA“ frühzeitig einen Gebärmutterhalskrebs diagnostizieren können. „EVA“ nutzt (wie berichtet) die Kamera eines entsprechend ausgestatteten Smartphones, um Fotographien der inneren Geschlechtsorgane via Internet an ein medizinisches Zentrum zu senden; in wenig besiedelten Gegenden ist das oft die einzige Möglichkeit, eine Diagnose stellen zu lassen. Die Firma MobilODT hatte den Kenianerinnen 20 Geräte gespendet und sie mit ihrem Gebrauch vertraut gemacht. ILI-News, 23.05.2016 (Il-val) Div

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: