Geister gegen Krebs

Zwei unterschiedliche Tumorarten, ein neuer Therapieansatz – das ist die Formel eines Forschungsprojekts von Wissenschaftlern des Technion in Haifa und des New York University Langone Medical Center. Im Visier: maligne Melanome, die bösartigste Form von Hautkrebs, sowie Mesotheliome, eher seltene Tumore, die vor allem das Schutzgewebe innerer Organe angreifen und durch den Kontakt mit Asbest oder anderen toxischen Materialien hervorgerufen werden. Die Wissenschaftler wollen Nanotechnologie zu einer wirksamen Waffe im Kampf gegen diese tödlichen Krankheiten zu machen. Winzige Partikel sollen gezielt Wirkstoffe in Tumore einschleusen, Krebszellen den Garaus bereiten und gesundes Gewebe schonen. Auf diese Weise will man weg von der klassischen Chemotherapie, die wegen der Nebenwirkungen von Patienten gefürchtet wird. ILI-News, 16.05.2016 (JA) KR

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: