Nuklearmedizin: Bildgebung mit Cadmiumzinktellurid

Das GE Healthcare-Zentrum in Rehovot und das Ramban-Krankenhaus in Haifa haben mit „NM/CT670CZT“ im Bereich Nuklearmedizin ein neues System für die Bildgebung entwickelt. Es stellt dreidimensionale Bilder von menschlichen Organen her, falls nötig, von mehreren Organen gleichzeitig, sodass eine einzige Injektion mit einer radioaktiven Substanz ausreicht. Man injiziert dem Patienten Cadmiumzinktellurid (CZT), eine Substanz, die eine hohe Zahl an Photonen produziert. Die Detektoren für CZT sind kompakter und lassen sich dicht nebeneinander in eine einzige Kamera einbauen. Diese kann mehrere sich überlagernde Bilder produzieren, die eine genauere Diagnose ermöglichen als mit herkömmlichen Computertomographen. ILI-News, 24.04. 2016 (ToI)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: