Iron Dome und Hourglass

Auf unerklärliche Weise sind seit 2014 mehrere neue Tunnel an der Grenze des Gazastreifens zu Ägypten eingestürzt und haben eine merkliche Zahl „Märtyrer“ hinterlassen. Sie wurden jedes Mal mit einem krawallartigen Volksfest beerdigt. Nun ist es der israelischen Armee gelungen, auch an der Grenze zu Israel einen Tunnel auszumachen und zu sprengen. Bei der Feier zum 85. Jahrestag der Armee erklärte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, dieses sei aufgrund eines völlig neuen technischen Verfahrens ermöglicht worden, das einer Revolution in der Verteidigung gleichkäme. Es handele sich um eine „unterirdische Eisenkuppel“ (Iron Dome). Sie soll angeblich aus einem elektronisch gesicherten Zaun, einer Art unterirdischer Mauer bestehen, die mit Sensoren und Messgeräten („Hourglass“ genannt) bestückt jeden Hohlraum erfassen kann. Die Installation des komplizierten Systems wird allerdings mindestens zwei Jahre beanspruchen – eine lange Zeit in einem latenten Kriegszustand, wie Kritiker den Optimismus des Premierministers zu dämpfen versuchen. ILI-News, 24.04. 2016 (eu-il, ANSAmed, ToI)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: