Bedächtigkeit versus Dynamik: Schweizer in Israel

Sieben Schweizer Fachkräfte in leitender Funktion haben sich fünf Tage lang in Israel aufgehalten, um sich über Startups zu informieren, die auch für den Schweizer Markt interessant sein könnten. Tel Aviv, Jerusalem und Haifa waren Stationen der Reise, bei der die Gäste vor allem wissen wollten, wie man Risikokapitalgeber als Investoren gewinnt. Der Fokus galt der Pharmaindustrie, der Medizin, den Medien und technologischen Entwicklungen. Die israelische Wirtschaft sei unglaublich dynamisch, fand Chantal Landis, Leiterin von IAA, der weltweit führenden Vereinigung anerkannter Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Marketing-Kommunikation. Die Schweizer gingen lieber auf Nummer sicher. Entsprechend wollte Landis bereits drei Monate vorher das Programm festlegen, was jedoch aus israelischer Sicht eine Ewigkeit darstellt. In Israel sei es hingegen unkompliziert, ein spontanes Treffen mit Führungskräften zu arrangieren. ILI-News, 24.04. 2016 (il-sui)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: