Rosen für Putin

Verärgert über die Sanktionen der EU gegen sein Land, will Putin auf Tulpen aus Amsterdam verzichten und durch Rosen oder Anemonen aus dem Negev ersetzen. Für USD 15 Mio. exportiert Israel jährlich Blumen nach Russland. Und es könnten bald noch mehr werden. Israels Blumenmarkt bringt dem Land pro Jahr etwa USD 200 Mio. ein. Selbst BDS kann dagegen nicht viel ausrichten: Blumen landen bei Großhandelszentralen, die die Herkunft der Ware nicht kenntlich machen und gelangen erst dann in den Einzelhandel. IlI-News, 18.4.2016 (ilva)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: