Ran an den Babyspeck

Eine Langzeitstudie der Hebräischen Universität Jerusalem hat ergeben, dass die herkömmlichen Vorstellungen von einem gesunden Gewicht bei Jugendlichen falsch sind. Zwischen 1967 und 2010 wurden 2,3 Mio. Jugendliche von 17 Jahren vermessen und die Lebensläufe von über 42 Mio. Personen verfolgt. Das Ergebnis ist nicht erfreulich: Was bisher als „normales“ oder „gesundes“ Gewicht bei Jugendlichen angesehen wurde, ist zu hoch. Gesundes Gewicht wird nach dem so genannten Body Mass Index (BMI) bemessen; bisher galt ein Wert von 25 als ideal. Die Zahl müsste nach unten korrigiert werden: Bei Jugendlichen mit einem BMI über 20 steigert sich die Gefahr, in höherem Alter an Herzkreislaufproblemen oder Herzfunktionsstörungen zu leiden um 50%. Mit anderen Worten: Viele Teenager sind zu dick. Allerdings räumen die Forscher ein, dass der Lebensstil der untersuchten Jugendlichen nicht berücksichtigt wurde. IlI-News, 18.4.2016 (ToI)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: