Von Einzelgängern und Suchenden

Eshkol Nevo, 1971 in Jerusalem geboren, gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Israels. Seine Romane finden international Beachtung. Er wurde vielfach ausgezeichnet. So auch sein neuestes Werk „Die einsamen Liebenden“. Die Geschichte, die Eshkol Nevo mit vielen Anspielungen auf jüdische Traditionen und Alltagskomik erzählt, spielt in der »Stadt der Gerechten«, einer Ansammlung von sympathischen Meschuggenen. Die Romanfigur Naim etwa, ein liebestrunkener arabischer Bauunternehmer, ist so einer. Er soll eine Mikwe bauen, wird aber stattdessen der Spionage verdächtigt und schafft es, dass aus dem Tauchbecken ein Stundenhotel wird. „Die einsamen Liebenden“ wurde in Israel eines der erfolgreichsten Bücher des Jahres. ILI-News, 12.04.2016 (JA)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: