Monatsarchiv: Dezember 2015

TUI goes Israel

Ab März 2016 nimmt TUIfly die Route München – Tel Aviv wieder in ihren Flugplan auf. Los geht es Dienstag und Donnerstag um 19.25h ab München, mit Rückflug Mittwoch oder Freitag um 1.20h, mit Flugpreisen ab EUR 218 für das

TUI goes Israel

Ab März 2016 nimmt TUIfly die Route München – Tel Aviv wieder in ihren Flugplan auf. Los geht es Dienstag und Donnerstag um 19.25h ab München, mit Rückflug Mittwoch oder Freitag um 1.20h, mit Flugpreisen ab EUR 218 für das

Drei Zimmer, Küche, Grab

In der Nähe der Neubausiedlung Manot, Nordisrael, sollen Neandertaler und moderner Mensch einander zum ersten Mal begegnet sein vor etwa 55.000 Jahren, wahrscheinlich sogar gemeinsame Kinder gehabt haben. Dass es dazu kam, dafür sprechen Erbanlagen im Genom der heutigen Menschen,

Drei Zimmer, Küche, Grab

In der Nähe der Neubausiedlung Manot, Nordisrael, sollen Neandertaler und moderner Mensch einander zum ersten Mal begegnet sein vor etwa 55.000 Jahren, wahrscheinlich sogar gemeinsame Kinder gehabt haben. Dass es dazu kam, dafür sprechen Erbanlagen im Genom der heutigen Menschen,

Mosaiken aus der Kreuzfahrerzeit in neuem Glanz

Eine der interessantesten Baustelle von Bethlehem ist derzeit die Geburtskirche. Ihr Dach ist von italienischen und palästinensischen Restauratoren bereits gerettet worden. Jetzt erstrahlen Wand-Mosaiken aus der Kreuzfahrerzeit neu. Doch die Arbeiten sind noch lange nicht abgeschlossen. Vor drei Jahren nahm

Mosaiken aus der Kreuzfahrerzeit in neuem Glanz

Eine der interessantesten Baustelle von Bethlehem ist derzeit die Geburtskirche. Ihr Dach ist von italienischen und palästinensischen Restauratoren bereits gerettet worden. Jetzt erstrahlen Wand-Mosaiken aus der Kreuzfahrerzeit neu. Doch die Arbeiten sind noch lange nicht abgeschlossen. Vor drei Jahren nahm

Jüdisches Dorf in christlicher Umgebung?

Archäologen fanden auf den Golanhöhen am Ostufer des Sees Genezareth Reste eines Dorfes aus byzantinischer Zeit. Es besaß ein großes öffentliches Gebäude – vermutlich eine Synagoge – und einen riesigen, für große Schiffe ausgelegten Hafen. Interessantester Fund war eine Marmorplatte

Jüdisches Dorf in christlicher Umgebung?

Archäologen fanden auf den Golanhöhen am Ostufer des Sees Genezareth Reste eines Dorfes aus byzantinischer Zeit. Es besaß ein großes öffentliches Gebäude – vermutlich eine Synagoge – und einen riesigen, für große Schiffe ausgelegten Hafen. Interessantester Fund war eine Marmorplatte

Billiger produzieren und gesünder essen

Auf der Foodtech Nation Conference, in einem Vorort von Tel Aviv wurden neue Produkte vorgestellt. „Flying Spark“ aus Beit She’an im Norden Israels, hat als weltweit erstes Unternehmen ein geschmackloses Proteinpulver aus Fruchtfliegenlarven entwickelt: „Unsere Protein-Pulver hat keinen Geschmack, aber

Billiger produzieren und gesünder essen

Auf der Foodtech Nation Conference, in einem Vorort von Tel Aviv wurden neue Produkte vorgestellt. „Flying Spark“ aus Beit She’an im Norden Israels, hat als weltweit erstes Unternehmen ein geschmackloses Proteinpulver aus Fruchtfliegenlarven entwickelt: „Unsere Protein-Pulver hat keinen Geschmack, aber

Stille Nacht mit Silent Partner

Der durchschnittliche Schnarcher knarrt auf 60 Dezibel, das ist für den Partner im Bett wie eine Nähmaschine am Ohr. Silent Partner heilt zwar nicht den Schnarcher aber reduziert den Lärm auf ein Flüstern (unter 40 Dezibel). Das System, das wie

Stille Nacht mit Silent Partner

Der durchschnittliche Schnarcher knarrt auf 60 Dezibel, das ist für den Partner im Bett wie eine Nähmaschine am Ohr. Silent Partner heilt zwar nicht den Schnarcher aber reduziert den Lärm auf ein Flüstern (unter 40 Dezibel). Das System, das wie

Ein „Bubble“ für Schweppes

Die israelische greentech Firma Mapal Green Energy, hat ihren ersten Großauftrag in Australien – landesweit sämtliche Abwässer des Getränkehersteller Schweppes zu reinigen. Aus feinen Düsen in schlanken Unter-Wasser-Rohren pumpt das MAPAL System dabei fein diffundierend Sauerstoff in die Becken und

Ein „Bubble“ für Schweppes

Die israelische greentech Firma Mapal Green Energy, hat ihren ersten Großauftrag in Australien – landesweit sämtliche Abwässer des Getränkehersteller Schweppes zu reinigen. Aus feinen Düsen in schlanken Unter-Wasser-Rohren pumpt das MAPAL System dabei fein diffundierend Sauerstoff in die Becken und

Nonstop mit Sonnenkraft

Brightstar Group, ein Verteidigungs- und Luftfahrtunternehmen aus Ramat Gan, wird Anfang 2016 das erste solarbetriebene unbemannte Luftfahrzeug (UAV) in den Verkauf bringen. Tagsüber mit Sonnenkraft und nachts mit Akku fliegt dieses neue UAV ca 5 Jahre lang nonstop wartungsfrei. Mit

Nonstop mit Sonnenkraft

Brightstar Group, ein Verteidigungs- und Luftfahrtunternehmen aus Ramat Gan, wird Anfang 2016 das erste solarbetriebene unbemannte Luftfahrzeug (UAV) in den Verkauf bringen. Tagsüber mit Sonnenkraft und nachts mit Akku fliegt dieses neue UAV ca 5 Jahre lang nonstop wartungsfrei. Mit

Sicher fliegen mit israelischer Technologie

Die Dachorganisation der internationalen Fluglinien IATA hat sich an die Universität von Tel Aviv gewandt, um in Zusammenarbeit mit israelischen Wissenschaftlern neue Konzepte für die Sicherheit bei Flügen und auf Flugplätzen zu entwickeln. Ein gemeinsames Forschungszentrum soll neue mögliche technische

Sicher fliegen mit israelischer Technologie

Die Dachorganisation der internationalen Fluglinien IATA hat sich an die Universität von Tel Aviv gewandt, um in Zusammenarbeit mit israelischen Wissenschaftlern neue Konzepte für die Sicherheit bei Flügen und auf Flugplätzen zu entwickeln. Ein gemeinsames Forschungszentrum soll neue mögliche technische

Heilungschancen bei Strahlenkrankheit?

Das wissenschaftliche Zentrum für Medizin der Universität Fukushima will gemeinsam mit der israelischen Pharmafirma Pluristem Therapeutics ein Medikament gegen die Strahlenkrankheit entwickeln. Das Unternehmen aus Haifa ist überzeugt, mit Plazenta-basierten PLX-R18-Zellen Strahlenschädigungen der Haut, der Lunge und des Magen-Darm-Traktes heilen

Heilungschancen bei Strahlenkrankheit?

Das wissenschaftliche Zentrum für Medizin der Universität Fukushima will gemeinsam mit der israelischen Pharmafirma Pluristem Therapeutics ein Medikament gegen die Strahlenkrankheit entwickeln. Das Unternehmen aus Haifa ist überzeugt, mit Plazenta-basierten PLX-R18-Zellen Strahlenschädigungen der Haut, der Lunge und des Magen-Darm-Traktes heilen