Drei Zimmer, Küche, Grab

In der Nähe der Neubausiedlung Manot, Nordisrael, sollen Neandertaler und moderner Mensch einander zum ersten Mal begegnet sein vor etwa 55.000 Jahren, wahrscheinlich sogar gemeinsame Kinder gehabt haben. Dass es dazu kam, dafür sprechen Erbanlagen im Genom der heutigen Menschen, die eindeutig vom Neandertaler stammen. Das haben Vergleiche zwischen menschlicher und in fossilen Neandertalerknochen konservierter DNA gezeigt. Dass dies genau hier passiert sein soll, dafür spricht die Schädeldecke eines Menschen, die hier vor sieben Jahren gefunden wurde. Die Datierung ergab, dass der Mensch wohl vor 54.700 Jahren auf den Hügeln gelebt haben muss. Zu dieser Zeit lebten auch Neandertaler in der Nachbarschaft. Das belegen Fossilienfunde aus anderen Höhlen unweit von Manot. Die Schädeldecke ist der bislang älteste bekannte Menschenknochen außerhalb Afrikas. Der Fund bestätigt eine alte Hypothese, nach der sich Homo Sapiens vor etwa 70.000 Jahren in Ostafrika auf den Weg gemacht hatte, um die Welt zu erobern. Dort wo heute Manot liegt, stieß er womöglich zum ersten Mal auf eine andere Menschenart, Homo Neanderthalensis, die aus dem Norden gekommen war. ILI-News, 28.12.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: