Cyberkriegerin aus Küssnacht

Vor Terror ist auch der Cyberspace nicht sicher. Die israelische Datensicherheits-Spezialistin und Entrepreneurin Shira Kaplan will nun Schweizer Finanzdienstleister mit den nötigen Abwehrmitteln versorgen. Das Rüstzeug dazu holte sie sich beim israelischen Geheimdienst. Für Kaplan heben die tragischen Ereignisse jüngster Zeit den Ruf nach Sicherheit vor digitalen Bedrohungen auf ein völlig neues Niveau. «Firmen und Regierungen in Europa müssen nun darüber nachdenken, wie sie kritische Infrastruktur wie Verkehrsnetze und Kraftwerke von Cyber-Attacken schützen.“ Bevor sie in Harvard und der Universität St. Gallen studierte, diente die 32-Jährige als Analystin in einer Elite-Technologie-Einheit des israelischen Armee-Geheimdienstes. Mit ihrem 2014 gegründeten Startup Cyverse will sie dieses Wissen nun von Küssnacht ZH auch Schweizer Firmen zugänglich machen. ILI-News, 22.11.2015 (finews)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: