Israelische Jacht fischt Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Israelische Segler haben elf syrische und irakische Flüchtlinge zwischen dem türkischen Badeort Kas und der griechischen Insel Kastellorizo aus dem Mittelmeer gerettet. Einem unterzuckerten Diabetiker leisteten sie mit Süßigkeiten Erste Hilfe. Die Dankbarkeit der Araber war groß. Die Besatzung entdeckte einen elf Jahre alten Jungen mit Schwimmweste, der auf dem Wasser trieb. Er gehörte zu einer Gruppe von zwölf Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak, unter ihnen vier Kinder. Sie waren mit einem Gummiboot gekentert. Jacht Kapitän Schlomo Asban: „Uns wurde klar, dass sie Syrer und Iraker sind. Wir gaben ihnen Wasser und Mobiltelefone, damit sie mit ihren Angehörigen sprechen konnten. Nachdem wir gesagt hatten, dass wir Juden aus Israel sind, haben sie uns geküsst und ,danke‘ gesagt.“ ILI-News, 25.10.2015 (INN)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: