US Navy erwirbt israelischen ‚brain zapper‘

Die US-Navy will ein in Israel entwickeltes System für das magnetische Scannen des Gehirns einsetzen, um Kriegstrauma (PSTD) und psychische Störungen bei Veteranen auszumachen. Die Navy hat mehrere Helme der Jerusalemer Firma Brainsway geordert. Sie sollen in therapeutischen Zentren eingesetzt werden, um Veteranen und deren Familienangehörige zu behandeln. Mit magnetischen Pulsen (TMS) werden Nervenzellen stimuliert, was Depressionen auflösen kann. Die Therapie erwies sich als erfolgreich bei Asperger, Alkoholismus, Depression, Schizophrenie und anderen neurotischen Störungen. Den H Coil, das Herz des Systems, hat Avraham Zangen von der Bar Ilan Universität entwickelt. (ToI) (ILI-News 27.9.15)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: