Rollstuhlfahrer baden erstmals im Meer

Ein Dutzend israelische Behinderte im Rollstuhl konnten erstmals in ihrem Leben selbstständig im Meer baden gehen. Auf Initiative des „Blaue Flagge Programms“ und der Stadtverwaltung Netanjas wurden an 23 von 25 Stränden Israels von Haifa bis Eilat amphibe Rollstühle bereitgestellt. Sie haben breite Reifen und können schwimmen, um sich in Sand und Wasser fortbewegen zu können. „Blaue Flagge“ ist in 50 Ländern aktiv und macht Strände und Jachthäfen zugänglich für Behinderte. (algemeiner) (ILI-News, 13.9.2015)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: