Fehlendes Stück der Bibelmanuskripten entdeckt

In den Ruinen der im 7. Jahrh. zerstörten Synagoge von Ein Gedi am Toten Meer entdeckten Archäologen vor über 40 Jahren das „fehlende Glied“ der Geschichte der Bibeltexte. Aber erst jetzt konnten es die Forscher dank modernster Technologie und internationaler Kooperation nachweisen: Vor etwa einem Jahr kamen Forscher der Altertumsbehörde auf die Idee, die verkohlten Klumpen einem Krankenhaus zu übergeben, um sie mit einem medizinischen Scanner zu durchleuchten, wo sonst menschliche Gehirne scheibchenweise fotografiert werden. Dann meldete sich die israelische Gesellschaft „Merkel Technologies“. Die wollte mit ihrem Mikroscanner die Klumpen erneut durchleuchten. Zum Vorschein kamen Verse aus 3. Mose 1,1-8. (ILI-News, 26.7.15)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: