Munitionskisten für Mauersegler

In den Ritzen der Klagemauer in Jerusalem leben noch etwa 30 Familien von Mauerseglern. Anderswo mangelt es diesen eleganten Vögeln wegen moderner Bauweise zunehmend an Nistplätzen. Der israelische Generalstab will sich der Mauersegler und ihrem Überlebenskampf  annehmen. Am Tel Aviver Hauptquartier der Armee haben der Generalstabschef und hohe Generäle ein Umweltschutz-Projekt eingeweiht. Ausgemusterte hölzerne Munitionskisten wurden unter die Dächer der alten deutschen Templerhäuser von Sarona im Gelände des militärischen Hauptquartiers aufgehängt, um den Vögeln als Nistplatz zu dienen.  (Präsentation)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: