Wärme verbindet

Forscher der Ben Gurion-Universität in Beerscheba konnten die Kommunikation zwischen Computern durch Temperaturveränderungen nachweisen. Durch in die Geräte integrierte Thermalsensoren können Daten ausgetauscht werden, ohne dass die Computer an das Internet oder ein anderes Netz verbunden sind. Diese Art der Verbindung schützt vor Hackerangriffen und Fremdeinwirkungen. Dadurch können etwa hochsensible Daten – wie des Militärs oder im Bankensektor – geschützt werden. (ToI) (ILI News, 29.3.15)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: