Stachelschwein „vorzüglicher Archäologe“

Inspekteure der israelischen Antikenbehörde entdeckten auf einem Erdhaufen auf Tel Siv in der Gegend von Emek Hefer eine byzantinische Keramiklampe. Die intakte Lampe mit Gebrauchsspuren konnte auf ein Alter von 1.400 Jahren geschätzt werden. Die Grabung hatten Stachelschweine gemacht, die sich viele Meter tief in der Erde Höhlen graben. Ein Inspekteur bezeichnete Stachelscheine als „vorzügliche Archäologen“. Gleichwohl rief die Antikenbehörde die Stachelschweine auf, ihre Ausgrabungen ohne Lizenz an archäologischen Stätten zu unterlassen, da sie gegen geltende Gesetze verstoßen… (JPost, HC, INN, Spiegel) (ILI News, 29.3.15)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: