Israelische Studenten: „Deutschland ist mehr als nur Berlin“

Immer mehr Israelis entscheiden sich dafür, im Ausland zu studieren. Das hohe Niveau der Universitäten, die Begegnung mit Studierenden aus aller Welt sowie die relativ niedrigen Lebenshaltungskosten sind einige der Anreize für junge Israelis, gerade in Deutschland die Studienbank zu drücken. Außerdem: Staatliche Hochschulen erheben in Deutschland keine Studiengebühren, es fallen nur moderate Verwaltungsbeiträge an. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes studierten im Wintersemester 2013/2014 1.711 Israelis in Deutschland, 1.213 Männer und 498 Frauen. Der beliebteste Studiengang war Medizin, 665 entschieden sich für dieses Fach oder andere Gesundheitswissenschaften. 273 Israelis studierten Mathematik oder Naturwissenschaften, 220 wählten ein Ingenieurstudium. Ganz unten auf der Liste stehen Fachrichtungen wie Sozialwissenschaften, Kulturstudien, Kunst. Obwohl Berlin bei vielen Israelis besonders beliebt ist, sind die Studierenden durchaus nicht nur auf die deutsche Hauptstadt fixiert. Vier von ihnen erzählen, wie es ist, in der Bundesrepublik zu leben und studieren. (de50il.org)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: